Kinetische Skulptur

BMW Museum München, 2008

 
 
 
 
 
 

Die Kinetische Skulptur übersetzt den Prozess der Form­findung in Kunst und Design meta­pho­risch in den Raum.

714 Metall­kugeln bewegen sich im Zusammen­spiel aus Mechanik, Elektronik und Code durch eine sieben­min­ütige Narration. Auf einer Fläche von sechs Quadrat­metern an feinen Stahl­seilen hän­gend, wer­den sie einzeln über computer­ge­steuerte Schritt­mo­toren bewegt. Anfangs bildet die Installation einen chao­tischen Zu­stand ab, dann mit­einander im Wettstreit liegende Formen bis diese schließlich zu einem finalen Objekt werden. Dieser Prozess wird in einer Reihe von Visuali­sierungs­varia­tionen dar­gestellt.

 

Related